• Admin

HIIT und Krafttraining / HIIT Krafttraining

Aktualisiert: Feb 13

Ist HIIT Krafttraining?


Nein, High Intensity Intervall Training kurz HIIT ist eine Trainingsform mit variablen und unterschiedlichen Belastungszeiten. (Siehe HIIT und seine Bedeutung-Infoblog) HIIT kann auf verschiedene Sportarten angewendet werden um gewünschte Erfolge schneller zu maximieren. Folglich kann HIIT auch im Krafttraining eine wesentliche Rolle zur Leistungssteigerung darstellen.


Kann man mit HIIT Muskeln aufbauen? Ist HIIT gut für den Muskelaufbau?


Ja, in einer Studie wurde nachgewiesen das bei Sportlern die kurzfristig HIIT Intervalltraining einsetzten auch Muskelmasse aufgebaut wurde. Die Auswirkungen auf Kraft und Leistung war ebenfalls gestiegen.


Fazit: HIIT kann die Leistung und Muskelmasse erhöhen. Ausführliche Informationen zu den Vorteilen und der Wirkungsweise von High Intensity Intervall Training inklusive der Studienlage findest du in der Beschreibung am Ende der Seite


Was bedeutet Muskelaufbau HIT?


HIT (High Intensity Training) ist ein Hochintensives Belastungsprinzip, es kommt aus dem Bodybuilding und hat mit HIIT (High Intensity Intervall Training) nichts zu tun. Vor allem kurze und sehr harte Trainingseinheiten werden in diesem Belastungsgefüge praktiziert. Bekannt wurde es durch einige Bodybuilding Ikonen die in den siebziger Jahren an dem Bodybuilding Wettbewerb, Mister Olympia teilnahmen. Erzwungene Wiederholungen finden Einzug in das Training. Auch Dropsets sind eine Intensitätssteigerung die gerne in einem Atemzug genannt wird.


Wie lange Ausdauer nach Krafttraining?


In vielen Magazinen wurde schon vor vielen Jahren HIIT Cardio nach dem Krafttraining empfohlen. Meist mit einer maximalen Gesamtdauer von 10-15 Minuten um zusätzliche Fettverbrennung in kurzer Zeit sicher zu stellen.


Kann man Krafttraining und Ausdauertraining kombinieren?


Wenn das Krafttraining bereits mit HIIT Charakter wie in folgendem Buch absolviert wird, ist von einer ergänzenden HIIT Cardio Einheit ab zu raten. Absolviere diese dann an einem anderen Tag.

Oder wähle „steady state cardio“ mit einer durchwegs gleichen Pulsfrequenz als „cool down“ um das Ende des Workouts und die Regeneration einzuleiten. Ansonsten sollte einer Kombination aus beiden Komponenten nichts im Wege stehen.


Wie oft HIIT und Krafttraining?


Falls von deiner Seite HIIT auf Cardio und auf längere Einheiten als nur 10-15 min bezogen ist, liegt es nahe, diese Einheiten an den Krafttrainingsfreien Tagen durchzuführen. Erstens ist die Energiebereitstellung höher, da die Regeneration einen wesentlichen Faktor spielt. Und der Fokus liegt ganz beim HIIT Cardio selbst.


Die Empfehlungen für HIIT Trainingseinheiten gesamt pro Woche liegen bei ca. 2-3 Mal.

Wie oft du Krafttrainingseinheiten pro Woche absolvierst, hängt von verschieden Faktoren ab. Zum Beispiel das Trainingsalter. Trainierst du mit einem klassischen Split System kannst du auch bis zu viermal in das Studio gehen, weil die Tagesbelastung nicht so hoch ist wie bei einem HIIT Ganzkörper Gewichtheber Workout. Dies ist immer individuell zu betrachten und ein zu stufen.